Die Zeit des Erwachens der Natur


Mit der zunehmenden Kraft der Sonne beginnt die Natur im März endlich aus ihrem Winterschlaf zu erwachen. Bäume, Sträucher, und Blumen haben den ganzen Winter über ihre Energie in Knospen und Wurzeln gespeichert für diesen Zeitpunkt: Nun wird sie mobilisiert. Bei den Birken brechen die Würstchen-förmigen Fruchtstände noch vor den Blättern aus den kahlen Ästen. Die ersten Blümchen stecken ihre Köpfchen durch verbleibende Schneereste der Sonne entgegen, und auch die Sträucher kleiden sich in weisse Blütenpracht. Und passend dazu lockt die wärmende Frühlingssonne die ersten Insekten aus ihren Verstecken, die nun einen reich gedeckten Tisch vorfinden.

Im März geborene Menschen sind geprägt vom Wechsel zwischen den beiden gegensätzlichen Jahreszeiten. Sie verfügen über Flexibilität und Einfühlsamkeit. Leidenschaft und Ruhe wechseln sich bei Ihnen ab.

Blast nur, ihr Stürme, blast mit Macht,
mir soll darob nicht bangen,
auf leisen Sohlen über Nacht
kommt doch der Lenz gegangen.

Emanuel Geibel 1815–1884,
deutscher Lyriker